Die Deutsche Sprache bedroht?

Posted on April 25, 2014 by Saakje.
Categories: Privat, Weltsicht, alles bisherige.

Die Deutsche Sprache ist bedroht. Tagtäglich wird sie von mangelnder Rechtschreibung gefährdet, von Anglizismen nahezu zerstört. Wirklich? Eine Rede zur Schutzbedürftigkeit …
Da war so eine Lobrede zu der ich eine Gegenrede geschrieben habe: -> Eine Gegenrede auf „Eine Lobrede auf die Deutsche Sprache“

Nachtrag zu “Schönheit, Schönheit …”

Posted on June 1, 2013 by Saakje.
Categories: Weltsicht, alles bisherige.

Aufgrund meines Blogeintrag vom Mittwoch, hat mich mein Mann darauf hingewiesen, dass es immerhin Filmszenen gibt, in denen gezeigt wird, wie einem Mann erklärt wird wie ein Mann zu sein hat. Aber natürlich ist das eine Szene aus einer Komödie. Ernst nehmen kann so etwas scheinbar keiner. Aber bei Frauen ist das natürlich was anderes …

Monsanto gibt Europa (mehr oder weniger) auf

Posted on May 31, 2013 by Saakje.
Categories: Weltsicht, alles bisherige.

Wie (nicht nur) die taz berichtet, hat Monsanto bekanntgegeben, die Lobbyarbeit in Europa einzustellen und derzeit keine weiteren Saatgut-Zulassungen zu beantragen. Sie werden allerdings sehr wohl den Gentech-Mais MON810 in Spanien, Portugal und Rumänien weiter verkaufen. Alles gibt Monsanto auch nicht auf: Zulassungen für Futtermittel werden weiterhin angestrebt, damit Genpflanzen, die anderswo auf der Welt angebaut werden, legal nach Europa importiert und verfüttert werden dürfen.

Schönheit, Schönheit über alles …

Posted on May 29, 2013 by Saakje.
Categories: Privat, Weltsicht, alles bisherige.

“Jedes zweite Mädchen in Deutschland hält sich für zu dick. Statistisch haben nur 8,5 Prozent Übergewicht.” … Ob das etwas damit zu tun hat, dass ihr überall eingebleut wird, wie wichtig das Äußere ist? Überall, immer wieder, werden Mädchen und Frauen auf ihren Körper reduziert.
Das ist geschlechtspezifisch, denn bei Männern ist das nicht so.

Wie formuliert es Imre Grimm?

Stellen wir uns kurz vor, es gäbe eine Fernsehshow, die Jungs erklärt, wie Männer zu sein haben. Vorne steht zum Beispiel Ralf Moeller und schreit: „Breitbeinig! Geh’ breitbeinig!“, und die jungen Kandidaten gehen so breitbeinig, als wären sie eben auf einer texanischen Ranch vom Pferd gestiegen.

Solche Sendungen gibt es nicht. Aber Germany’s Next Topmodel …
Mehr dazu im Artikel “Brust raus, Bauch rein, Hirn aus
Es lohnt sich den zu lesen!

PC - ein Gedankengang

Posted on April 21, 2013 by Saakje.
Categories: Weltsicht, alles bisherige.

Political Correctness soll ja etwas sehr, sehr schlimmes sein. Weil es halt so wahnsinjig schlimm ist, nicht alles sagen zu dürfen. Dabei geht es bei PC ja nicht darum, etwas nicht sagen zu dürfen, sondern um die Gründe etwas vielleicht nicht so sagen zu wollen.
Oder wie es Muriel Silberstreif indem interessanten Blog-Artikel “SEX! SEX! ES GEHT UM SEX! UND BRÜSTE!” schreibt: “… ich hätte jetzt gedacht, dass es schon immer eine gute Idee war, aufzupassen, was man sagt … Das ist in der Tat extrem lächerlich von diesen politisch Korrekten, dass sie vorschlagen, nicht nur das Maskulinum zu benutzen, wenn man eine gemischte Gruppe anspricht.”
Als Anlaß und Beispiel nimmt Muriel übrigens einen kurzen Beitrag von Dieter Nuhr über die aktuelle Straßenverkehrsordnung.
“Besonders schockierend ist in diesem Zusammenhang natürlich, dass es nicht länger nur ein Gebot der Höflichkeit ist, deutlich zu machen, dass man alle seine Zuhörer meint, sondern dass jetzt sogar schon der Gesetzgeber sich um eine Sprache bemüht, die nicht einseitig nur ein Geschlecht zum Standard macht und das andere zum Ausnahmefall, wie man an der Überarbeitung der Straßenverkehrsordnung sieht.”
Und zeigt. dass Herr Nuhr - wie so viele Kritiker des PC - zuerst ein Beispiel konstruiert, dass gar nicht in der StVO steht, um sich dann über sein eigenes Konstrukt zu amüsieren.
Doch lest selbst: SEX! SEX! ES GEHT UM SEX! UND BRÜSTE!

Mordversuch an Vierjährigen

Posted on March 30, 2013 by Saakje.
Categories: Privat, Weltsicht, alles bisherige.

Egal wie sehr jemand sich mit einem anderen streitet, das vierjährige Kind auf eine befahrene Straße zu stoßen - das kann ich nichtverstehen. Und will es auch nicht.

Passiert ist es aber trotzdem. In Coburg. Da hat eine 63jährige Frau mit einen 4jährigen genau das getan: Kind auf Straße geschubst - Coburger Rentnerin in U-Haft

Good Wife

Posted on March 18, 2013 by Saakje.
Categories: Privat, Weltsicht, alles bisherige.

Ich liebe ja die Serie Good Wife.

Jetzt hat jemand anders erzählt, warum das so ist. Und irgendwie hat sie recht :)

Nur mal so: Fremdwörter

Posted on March 5, 2013 by Saakje.
Categories: Privat, Weltsicht, alles bisherige.

Wenn die deutsche Sprache an Fremdwörtern zugrunde gehen würde, wäre sie schon längst untergegangen. Bei den meisten Wörtern bemerken wir es nur nicht mehr …
Bei Büro oder Friseur werden vielleicht noch viele (aufgrund der alten Schreibweise) wissen, dass es Fremdwörter sind.
Aber was ist mit Keks, Straße und Ziegel?
Und wie sage ich Granate, Sekunde oder Sport auf Deutsch - ohne Fremdwort?
Und wie bestelle ich Kaffee, Schokolade oder Tomatensalat? Es ist ja weder Tomate noch Salat ein ursprünglich deutsches Wort …

Der #Focus-Fail zur FrauenQuote

Posted on January 24, 2013 by Saakje.
Categories: Privat, Weltsicht, alles bisherige.

Max Uthoff hat kürzlich (am 22.1.13) etwas sehr, sehr Wahres zum Focus-Titelblatt gesagt:

Du Opfer

Posted on January 19, 2013 by Saakje.
Categories: Weltsicht, alles bisherige.

Ich mochte dieses Schimpfwort ja noch nie. Nicht das ich Schimpfwörter mag, aber es gibt welche, die ich verwende, andere eben nicht.
Jemand als Opfer zu beschimpfen ist mir persönlich aber noch nicht eingefallen. Und ich finde es auch ganz grässlich. Also nicht das Wort oder über jemand zu schimpfen, sondern genau dieses Wort dafür zu verwenden. Find ich noch schlimmer, als „Du Spast“. Doch ich habe mir noch nie Gedanken gemacht, woran das liegt.

Jetzt aber lese ich hier:

„Was sich verändert hat, ist das hinter dem Sprachgebrauch stehende Wertesystem: in einer Gesellschaft, in der Menschen füreinander einstehen, sind Opfer Menschen, denen etwas Schreckliches zugestoßen ist, weil wir nicht ausreichend auf sie aufgepasst haben, und denen deshalb unsere Fürsorge und unser Mitgefühl gilt. In einer Gesellschaft, in der jeder für sich versucht, auf der gesellschaftlichen Leiter möglichst weit nach oben zu klettern, sind Opfer Menschen, die zu schwach für diesen brutalen Kletterwettbewerb waren, und die wir dafür verhöhnen, um ja nicht mit ihnen gleichgesetzt zu werden.“

Und als ich das las, hab ich erkannt, das dies genau das Problem ist: Das Opfer ist in dieser Beschimpfung selbst schuld an seinem Schicksal.

Wobei dies natürlich nicht alles ist. Wenn jemand loszieht um seine Wut an jemand auszulassen, dann sucht der auch „ein Opfer“. Wobei dieses losziehen um andere niederzumachen auch grausam ist.
Ob die Leute, die „Du Opfer“ sagen, auch genau die gleichen sind, die losziehen um Opfer zu suchen, weiß ich natürlich nicht. Es erscheint mir zwar nicht völlig abwegig, aber ich bezweifle, dass alle, die dieses Wort so verwenden, genau das machen.