Vom Baum überholt

Erstellt am 11.06.2011 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten, Privat.

Gestern bin ich von einem Baum überholt worden. Einem großen mehrere Meter hohen Baum.

Gut, genau genommen, war es ein LKW mit einem Baum. Aber es war vor allem ein ganzer Baum. Samt Wurzelwerk und allem! Ich wusste nicht einmal. dass solch große Bäume verpflanzt werden können!

Der Baum – oder besser sein Wurzelballen – lag hinten auf einen LKW. Der Ballen war von einer seltsamen Halbkugel umfasst. Der Baum selbst stand natürlich mehrere Meter über. Und das ganze wurde von einem Polizeiwagen mit Blaulicht und einem PKM mit gelbem Licht begleitet. Es sollte wohl niemand in die Baumkrone fahren, die über 1 1/2 Fahrbahnen dicht über dem Boden hing.

RL stört …

Erstellt am 20.05.2011 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten, Zocken.

Da hab ich doch ganz voreilig gepostet, dass ich mal weg bin
Und dann bin ich heut mit dem Rad unterwegs (eine andere Strecke als sonst) und komm an einer Gärtnerei vorbei. Konnt nicht widerstehen und bin mal kurz gucken gegangen.

Kam dann mit fünf Tomatenpflanzen und eine Gurkenpflanze heim. Die mussten dringend eingebuddelt werden. Natürlich musste vorher das Unkraut aus dem Beet raus. Setzlinge zwischen Unkraut zu setzen, ist ja nicht so wahnsinnig sinnvoll.

Und was is? Jetzt isses nach Sieben und bin immer noch nicht am Witcher zocken …

Monsterpost: Frühling im Garten

Erstellt am 17.04.2011 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten.

So langsam wird alles grün. In den letzten zwei Wochen sind etliche Blumen und Blüten dazu gekommen. Südrand April 2011 AchlüsselblumenwildnisDer Spierstrauch blüht jetzt schlohweiss, die Weigelie hat sich entschlossen, doch noch auszutreiben und der Johannisbeer-Setzling wirkt langsam wie ein Strauch. Dazwischen dominierte vor zwei Wochen noch die Narzissen zwischen Springkraut und Traubenhyazinten, jetzt ist es zu einem unüberschaubaren Gewirr von Blättern geworden. Die Hyazinten sind noch da, die Schlüsselblume dawischen ist nicht zu übersehen – und das restliche Grün wird wohl in den nächsten Wochen noch verraten, welche Blüten es hervorzubringen vermag.

Welch ein Unterschied zu früher! Im ersten Jahr wurde der gleiche Fleck durch das Farn dominiert und vor ziemlich genau zwölf Monaten war es noch „in Arbeit“ – und sah auch so aus.

Doch auch daneben, der alten „Ex-Teich-Stelle“ hat sich viel getan.

ex-teich-2011

Die Hornveilchen blühen brav, die zwei verschiedenen Thymian-Arten scheinen sich wohl zu fühlen, und der Beinwell – der Beinwell fängt auch an zu blühen! Was noch kaum zu sehen ist, aber vermutlich nicht mehr für lange – die Päonien haben ebenfalls schon Knospen.
Veilchen Beinwellblüte noch mehr Veilchen

TaubnesselUnd über allem wacht immer noch der Apfelbaum. Auch der ist bald in voller Blüte. Die Vorbereitungen laufen schon! apfelblute Walderdbeerblüte Im Seitenrand blüht jetzt gerade die gelbe Taubnessel. Sie mag recht unscheinbar sein – aber mir gefällt’s. Die erste Walderdbeere hat auch schon zwei Blüten. Die anderen werden wohl auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

beetrandGanz dicht beim Haus zwischen dem noch ziemlich kahlen Gemüsebeet und dem Fahrradständer (der nicht mehr zum Garten gehört) sieht es auch schon ansprechend aus. Da brauche ich nicht mehr viel zu machen, das kann so bleiben!

Letztendlich bedeutet dass, Das dieser Garten langsam aber sicher zu meinem Garten wird. 🙂

Nach langer Zeit …

Erstellt am 29.03.2011 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten.

… mal wieder ein Posting zum Thema Garten 🙂
Falls es noch nicht bemerkt wurde: Es wird Frühling!

Krokus Blausternchen Das ist jedes Mal wieder spannend, weil es Überraschungen bringt. Diesen Krokus habe ich beispielsweise nicht gesetzt. Nicht das wir uns falsch verstehen – ich finde es hübsch. Ich war nur überrascht, dass ich plötzlich zwei davon im Garten habe. Nun ja, vielleicht sorge ich dieses Jahr dafür, dass es nächstes Frühjahr noch mehr sind. Von den Blausternchen wusste ich immerhin. Sind mir auch sehr willkommen.

Narzisse veilchen Die Narzisse habe ich sogar selbst gepflanzt! Und auch sie ist brav gekommen. In deren Nähe habe ich jetzt übrigens zwei Töpfe Heidenelke (allerdings in rot)dazugesetzt. Und noch eine Schüsselblume. Eine hatte ich ja schon (die treibt gerade die Blätter aus), aber das ist mit zu wenig.

Was ich auch selbst ausgesucht habe sind die Veilchen.

Traubenhyazinthe springkraut Wobei ich zugebe: Die Traubenhyazinthen mag ich auch sehr, Immer wenn ich mein Gemüsebeet mache, versuche ich möglichst viel davon zu retten.
Und so manches mag Unkraut sein, aber hübsch sieht es trotzdem aus. Meine Nachbarin meint jedesfalls dieses Zeugs wäre Springkraut und eine wahre Plage. Bis jetzt betrachte ich es als nützlichen Bodendecker.

Trotzdem habe ich noch zwei Vergissmeinnicht unter dem Apfelbaum gepflanzt. Da war so eine kahle Ecke, die mir nicht gefiel. Auch Sternmoos habe ich an zwei Stellen gesetzt. Es ist zwar kein Moos, aber das ist mir egal: Es sieht aus wie welches.

Nun mal sehen, wie alles anwächst, ob noch etwas dazukommt (denke ja, Samen von Studentenblumen liegen hier schon bereit) und was davon nächstes Jahr wieder da ist.

Stockrose

Erstellt am 06.07.2010 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten.

Und sie ist tatsächlich so schön dunkel, wie ich sie mir vorgestellt habe 🙂
schwarze Stockrose

Endlich wieder mal Garten !

Erstellt am 26.06.2010 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten.

NatternkopfEndlich endlich endlich ist es draußen mal solch ein Wetter, dass ich freiwillig den Garten betrete 🙂
Mein derzeitiger Favorit da draußen ist der Natternkopf (Echium vulgare) links im Bild. Und das ist jetzt kein Bild von Wikimedia sondern aus meinem eigenen Garten!

Ein Teil des Gartens ist sogar so ähnlich geworden, wie ich es wollte. Dazu gehört das Sonneneck. Das sah ja letztes Jahr total traurig aus. Jetzt aber hat sich da richtig viel getan. Sonneneck

Die Malve blüht richtig schön, den Natternkopf habe ich schon erwähnt und bald wird die Stockrose auch blühen. Knospen hat die Pflanze schon. Mal sehen, ob sie tatsächlich so schwarz wie bestellt ist. So oder so – das Eck ist kein halbvertrocknetes ärmliches Etwas mehr. Gut – halbvertrocknet wäre dieses Jahr auch schwer, aber trotzdem: Das Eck kommt dem was ich mir vorgestellt habe schon sehr sehr nah. 🙂
Gieskanne im DschungelAuch andere Dinge freuen mich. Die Gieskannen, die ich letztes Jahr geschenkt bekam, habe ich dieses Jahr bisher kaum zum gießen benutzt. Und trotzdem finde ich sie klasse. Sie sind perfekt passende Deko!
wuchernd
Andere Pflanzen tun nicht ganz das, was sie sollen. Ich habe deutlich weniger Veilchen im Garten, als ich mir gewünscht habe. Und es sind immer noch massen an Pflanzen da, die ich noch nicht kenne. Von einer weiß ich seit heute, dass es eine Bergflockenblume ist. Und an anderen Ecken wuchert alles still und brav vor sich hin. So wie es manchmal auch haben will.

BeinwellVeilchen Bodendecker-GlockenblumeBergflockenblume

Ha ! Er ist weg !

Erstellt am 12.04.2010 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten.

Da hatte ich ja neulich gejammert, dass da noch so ein blöder Baumstumpf im Garten steht. Wir haben auch angefangen, den mit unseren Hilfsmitteln zu entfernen – aber das machte keinen Spaß.

Daraufhin hat sich mein Männe erkundigt: Eine Motorsäge ausleihen kostet schon um die 39,- Euro für einen Tag. Motorsäge… Allein bei dem Gedanken daran mache ich mir schon Sorgen. Ich habe vor den Dingern einen Heidenrespekt.

Aber da gibt es ja doch noch so was wie MyHammer. Seit heute Mittag sind wir 50,- Euro ärmer. Dafür wurde mit Motorsäge und Wurzelfräse gearbeitet. Und der Baumstumpf ist Geschichte ! Yeah !

Vorher Nachher

Gartenarbeit

Erstellt am 02.04.2010 von Saakje.
Kategorien: Garten.

Südrand heute
Endlich mal wieder konnte ich etwas Zeit im Garten verbringen. Eigentlich wollte ich ja bis nach Ostern warten. Aber heute war das Wetter so schön, dass ich nicht wiederstehen konnte.

Seit einigen Tagen blüht es ja endlich. Zwar ist es noch nicht viel – aber es wird. Die Narzissen und einige Blausternchen (die ich nicht gepflanzt habe, die aber trotzdem willkommen sind) zeigen schon, dass es doch wieder Frühling ist. 🙂
Johanneskraut Taubnessel Malve Stockmalve

Die Setzlinge vom letzten Jahr zeigen sich auch bereits. Stockmalve, normale Malve, Taubnessel Walderbeeren und das echte Johanniskraut haben den Winter offensichtlich gut überstanden. Auch die ersten Blätter der Schlüsselblume und des Beinwells recken schon keck ihre Blätter aus der Erde.

Leider auch der unvermeidliche Löwenzahn. Mal schauen, wenn es morgen immer noch so schön ist, gehe ich wohl bewaffnet hinaus und steche den ab .. err aus mein ich. Ich steche ihn aus… 😉

Rhabarber
Im Gemüsebeet hat es übrigens nicht nur der Lavendel sondern auch Rhabarber und Erdbeere (die normalen) geschafft den Winter zu überstehen. Jetzt müssen die Erdbeeren nur noch fleissig Früchte tragen. Denn die Walderdbeeren werde ich Faulpelz wohl den Vögeln lassen…
erdbeere
Baumstumpf

Jetzt habe ich das restliche Saatgut ausgebracht. Es fehlte noch so einiges. Ackerstiefmütterchen, wildes Veilchen und Natternkopf beispielsweise. Mal schauen, was sich davon zeigt. Ein Teil soll ja angeblich noch im gleichen Jahr blühen.

Das einzige vor das ich mich wirklich fürchte, ist der Baumstumpf. Denn es wird uns nicht viel anderes übrig bleiben als den auszugraben. Und das wird kein Zuckerschlecken.

Wenn ich daran denke, wie lange wir letzten Jahr für die Forsythie gebraucht haben, dann wird das hier vermutlich nicht an einem Tag erledigt sein. Ich habe nächste Woche Urlaub. Mein Traumurlaub besteht eigentlich nicht aus Grabarbeiten im Garten…

Kennt jemand eine Person, die ganz wild darauf ist, schwere körperliche Arbeit für lau zu machen? Ich könnte im Gegenzug Kaffee anbieten. Ich könnte sogar extra dafür noch einen Kuchen einkaufen gehen 😉

Garten mal wieder

Erstellt am 10.12.2009 von Saakje.
Kategorien: alles bisherige, Garten.

Nach langer Zeit war ich mal wieder im Garten. Ich hatte da so einige Samenkörner, die dringend unter die Erde gebracht werden mussten: Schlüsselblume am Südrand, sowie gefleckte Taubnessel und Duftveilchen unter dem Apfelbaum. Aber zu sehen ist davon natürlich – nichts.
Dafür habe ich noch etwas am einzigen noch vorhandenen Baum rumgeschnippelt. Der Wildapfel muss dringend weiter gestutzt werden, aber ohne Hilfsmittel nur mit der Gartenschere kam ich nur an die unteren Äste. Die Blutpflaume und der Lebkuchenbaum sind nämlich vor kurzem durch einen Nachbarn gefällt worden. Ein Baum reicht ja auch für 24 Quadratmeter… 🙂
Aber der beste Männe aller ist gestern (auf seinen eigenen Vorschlag hin!) noch mit mir zum OBI und hat noch eine Art Teleskop-Baumsäge mit Astschere gekauft. Mal kucken, wann der Rest des Baumes bearbeitet wird…

Tomaten Ade

Erstellt am 31.10.2009 von Saakje.
Kategorien: Garten.

Ok, so richtig Winter ist es noch nicht. Aber trotzdem gibt’s keine frischen Tomaten mehr, dazu war es definitiv zu kalt.
Heute jedenfalls habe ich sie platt gemacht. Die noch vorhandenen Reste abgeschnitten und den Boden umgegraben. Laub habe ich auch gleich gerecht. Wetter war schön (für die Jahreszeit). Und bei meinem nächsten Anfall sähe ich noch einige Pflanzen, die bis Dezember raus müssen… Mal kucken, wann es so weit ist 🙂

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.